» Tickets online buchen
Mord am Hellweg VIII
 [ Terminliste ]   [ Termine drucken ] 
< Termin 24/36 >

Informationen zum Termin 05.11.2017

Datum So 05.11.2017
Zeit 15:30 Uhr
Ort Kulturscheune / Hof Haulle
Veranstaltung Stefanie Golisch singt Lale Andersen
Ablauf Stefanie Golisch singt Lale Andersen

"Vor der Kaserne, vor dem großen Tor ...”- das Lied ‚Lili Marleen‘ ist das berühmteste Werk von Lale Andersen. Das aufregende Leben und die weltbekannte Musik der Bremerhavenerin leben seit Mai 2012 in einer Konzertserie der Mezzosopranistin Stefanie Golisch neu auf:
Authentisch dargeboten und im vollkommen neuen Kontext einer klassisch ausgebildeten Gesangsstimme. Von niederdeutscher Folklore auf Plattdeutsch, über Werke von Brecht bis zu Schlagern bot Lale Andersen ein breites und
abwechslungsreiches Programm, das von Stefanie Golisch und Regisseur Uwe Hoppe um
authentische Biografien erweitert wird.

Stefanie Golisch: Meine Motivation
"Sonst völlig der Oper und dem klassischen Gesang verpflichtet, ist mir bei der Arbeit mit dem Thema ‚Lale Andersen’ klar geworden, dass es noch etwas anderes in meiner norddeutschen Seele gibt, das ich wach halten möchte. Die Lieder, die ich auf dem Schoße meines Großvaters sitzend schon als kleines Mädchen gehört und mitgesungen habe; diese Lieder, die immer mehr in Vergessenheit geraten und die doch Teil unserer Kultur sind; angefangen von ‚Dat du men Leevsten bist’, was ich unentwegt meinem Sohn zur Beruhigung vorgesungen habe, bis hin zu ‚Blaue Nacht am Hafen’ oder ‚Wenn Du
heimkommst’. Natürlich auch nicht zu vergessen ‚Das Friesenlied’. Alle diese Lieder gehören sie zu uns und sollten wieder in das Bewusstsein der Menschen zurückgeholt werden.

Im Mittelpunkt steht das so bedeutende Lied ‚Lili Marlen‘, das meiner Auffassung nach ein Zeichen dafür ist, dass Musik uns in schweren Zeiten helfen kann, diese zu überstehen, sie zu ertragen. Je öfter ich dieses Programm darbiete, umso klarer wird mir, dass dieser Abend auch ein Abend für den Frieden ist. Der inständige Wunsch, dass es keine Kriege mehr geben darf, spiegelt sich in meiner Interpretation vieler Lieder wider. An der Person Lale fasziniert mich, dass sie neben dem geschichtlich so bedeutenden ‚Lili Marlen’ auch Brecht und Weill-Lieder gesungen hat, jedoch als Bremerhavenerin eher mit den Seemannsliedern verbunden wird. Ich möchte völlig unverkitscht, ganz rein und wahrhaftig die Lieder meiner Kindheit singen, sie aufleben lassen und der Person Lale Andersen und ihrer Zeit gedenken. So glaube ich, dass wir auch unsere reiche norddeutsche Kultur pflegen und ins Bewusstsein zurückholen können."

Gesang und Text: Stefanie Golisch
Klavier: Nico A. Stabel, Jan-Hendrik Ehlers, Ulrich Sprenger
Regie: Uwe Hoppe

Sonntag, 05.11.2017 um 15.30 Uhr
in der Kulturscheune / Hof Haulle Bad Sassendorf

Eintritt:
Vorverkauf: 15,00 €
Abendkasse: 17,00 €
je 2,00 € Ermäßigung auf Bad Sassendorf Card, für Schüler/innen und Studierende
1,00 € Ermäßigung auf die JokerCard

Vorverkauf:
Kartenvorverkauf:
Gäste-Information, Kaiserstraße 14, 59505 Bad Sassendorf, Tel.: 02921/5014811, über die Sparkassen im Kreis Soest und über Hellweg Ticket unter www.hellwegticket.de
Bild lale_kl
Datei JPG-Dateilale_1.jpg





 Alle Konzerte 2017 mit Claudia Hirschfeld
 im Hof Haulle

 Alle Termine 2017 "Ohrwurmsingen"
 im Hof Haulle
 
Alle Ergebnisse der 19. Bad Sassendorf Classic
 19. Bad Sassendorf Classic
 Auswertungen 2017


 16.9.17, "er und Sie- (k)eine einfache
 Geschichte!"


 6.10.17 – FISCHER&JUNG
 - Paarungszeiten - Mischen is possible

 8.10.17 – Konzert mit Johannes Groß,
 Du bist die Welt für mich -
 Erinnerungen an Rudolf Schock

 31.12.17 – Silvesterball 2017
 mit großem Showprogramm

 14.2.19 – Des Bin I –
 Michael Fitz Solo

 Tanz mit Marco
















Impressum und AGB


WEBSOLUTION by PRIMEIRO